Tischler Sachsen Kinderstuhlshop

Unser Kinderstühle

Unsere Kinderstuhl-Modelle können Sie in unserem Onlineshop bestellen!

Kinderstuhl Tim
Kinderstuhl-Modell Tim

Kinderstuhl Tobi
Kinderstuhl-Modell Tobi

Kinderstühle aus Holz

Kinderstühle aus Holz sind nicht nur traditionell, sie bieten auch viele Vorteile einem Kinderstuhl aus anderen Materialien gegenüber. Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der absolut ungiftig, aber auch robust ist. Kleine Kinder haben die Angewohnheit, an Möbeln und anderen Gegenständen zu saugen und zu lutschen. Kinderstühle, die aus Kunststoffen gefertigt wurden, sind nicht nur weniger haltbar, sie können auch Weichmacher und andere Giftstoffe enthalten, die dann über den Speichel in den kindlichen Organismus gelangen. Nicht umsonst werden auch Laufgitter und Kinderbetten gerne aus dem Naturstoff Holz gefertigt. Diese Bauarten haben sich schon seit Generationen bewährt.

Immer wieder schön

Kinderstühle, die aus Holz gefertigt wurden, können immer wieder restauriert werden. Ist die Farbe einmal nicht mehr ansehnlich, ist sie schnell abgeschliffen und erneuert. Allerdings sollte bei der Wahl der Lasur oder Farbe große Sorgfalt walten. Die Holzfarben, die für Kindermöbel verwendet werden, sollten absolut ungiftig sein. Holz muss auch nicht unbedingt gestrichen werden, es kann auch mit Leinöl oder natürlichen Wachsen versiegelt oder eingelassen werden. Diese sind in keinster Weise giftig, auch wenn sie von Kindern angeleckt werden, da es sich um natürliche Versiegelungsmittel handelt, die auch in der Kosmetik oder Lebensmittelindustrie verwendet werden.

Stabil und standsicher muss ein Kinderstuhl sein

Kinderstühle, die aus Holz gefertigt wurden, sind in der Regel standsicherer als Kinderstühle, die aus Kunstststoff hergestellt wurden. Die Alterung bei Kunstoffstühlen erfolgt schleichend und der Schaden tritt plötzlich ein. Ein Kind stellt sich z. B. auf einen derartigen Stuhl, um sich ein Buch aus einem Regal zu holen, dann kippt der Stuhl plötzlich um, weil ein Bein abgebrochen ist. Dies kann passieren, wenn der Weichmacher aus dem Material entwichen ist, wenn der Stuhl schon älter ist. Bei Holzstühlen kann das nicht passieren. Sie sind zumeist sehr stabil gebaut und das Material altert nicht vergleichbar.

Der einzige Feind von Holz ist Feuchtigkeit

Holz altert nur, wenn es immerwährend Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Dies kommt aber bei einer normalen Benutzung nicht vor. Aus diesem Grund ist ein Kinderstuhl aus Holz auch nie unbehandelt. Er ist entweder mit einem ungiftigen Anstrich oder einer anderen Versiegelung versehen. Solange Holzmöbel in trockenen Räumen benutzt werden, altern sie kaum. Das Material selber zumindest nicht. Es kann lediglich vorkommen, das Verschraubungen zu instabil sind oder Verzapfungen brechen. Verleimungen können nach einigen Jahren ebenfalls restaurierungsbedürftig werden. In den meisten

Fällen ist eine Reparatur aber einfach darstellbar.

Wer sich antike Holzmöbel fürs Kinderzimmer kaufen möchte, sollte allerdings einen Befall durch einen Holzwurm vor dem Kauf ausschließen. Sobald ein Holzwurm einen Holzstuhl befallen hat, ist dieser nicht mehr so stabil, wie angenommen werden könnte. Von außen kann nicht beurteilt werden, in wieweit der Wurmfraß im Inneren des Holzes fortgeschritten ist. In diesem Fall ist es dann besser, neue Holzstühle zu kaufen.

tischlerei-sandig © 2015